Wann verwendet man saba wäsche?

saba wäsche allgemein ist hilfreich bei

Bandscheibenvorfall
Rückenversteifung
bei jeder Art von Bewegungseinschränkung, z.B.

  • Spastik
  • Frakturen
  • Schlaganfall
  • Amputation
  • Arthrose
  • Rheuma

und bei Lähmungen durch neurologische Krankheiten wie

  • Multipler Sklerose
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • Parkinson’scher Krankheit
  • Demenzkrankheiten

Das saba Unterhemd ist zusätzlich besonders geeignet bei

OP-Wunden im Brust– und Oberbauchbereich
Schulter-Arm-Syndrom
und für Träger von PEG-Sonden

Die saba Unterhose hilft außerdem bei

Inkontinenz
und für Dauerkatheterträger

saba wäsche wird gern eingesetzt bei

Wachkomapatienten
HomeCare
im Hospiz