So einfach funktioniert saba wäsche

saba wäsche entstand aus der Praxis im Pflege-Alltag und ist jahrelang erprobt.

Hemden und Slips einer saba Garnitur sind im Vorderteil geteilt. Druckknöpfe oder Klettverschlüsse öffnen und schließen die senkrechten Teilungsnähte. Beide Wäscheteile kann ein Helfer oder der Betroffene selbst um seinen Körper legen und vorn schließen. Das saba Hemd muss also nicht über den Kopf gezogen werden, sondern wird einfach vorn geöffnet und nach dem Umlegen wieder geschlossen. Die saba Hose zieht der Behinderte nicht von den Füßen nach oben, sondern legt sich das Rückenteil um, schließt den Bund vorn und anschließend das Vorderteil beidseitig. Der Slip bleibt auch dann am Körper, wenn das Vorderteil geöffnet ist.

So ist die saba Unterkleidung schnell und mühelos angelegt, auch dann, wenn der Träger der Unterwäsche Beine oder Arme nicht bewegen kann.

Die Diashow rechts zeigt Ihnen die genial einfache saba Methode.tl_files/saba-waesche/content/borduere.png

Das saba Prinzip

 

Zurück